sportsbusiness.de

Suche
Close this search box.

Liberty Media übernimmt neben der Formel 1 jetzt auch die MotoGP

(c) Gold & Goose / Red Bull Content Pool

Diesen Artikel teilen

Formel-1-Eigentürmer Liberty Media sichert sich nun mit einem Milliarden-Deal auch die MotoGP.

Im Jahr 2016 übernahm >> Liberty Media die Rechte an der Formel 1. Nun kauft das Unternehmen für 4,2 Milliarden US-Dollar (3,9 Milliarden Euro) 86 Prozent der Anteile vom spanischen Unternehmen Dorna Sports. Dieses hatte die MotoGP-Rechte seit 1992. Die übrigen 14 % bleiben beim bisherigen und damit immer noch aktuellen Management. Dazu zählt auch der Geschäftsführer, Carmelo Ezpeleta. Er sieht diese Übernahme als perfekten nächsten Schritt in der Entwicklung der >> MotoGP.

Greg Maffei, der Geschäftsführer von Libery Media meint zur Übernahme: „Wir sind begeistert, unser Portfolio an führenden Livesport- und Unterhaltungsangeboten mit der Übernahme der MotoGP zu erweitern. Die MotoGP ist eine globale Liga mit einer loyalen, enthusiastischen Fangemeinde, fesselnden Rennen und einem Finanzprofil, das einen hohen Cashflow erzeugt.“

Es fehlt nur noch Zustimmung der Wettbewerbshüter

Bis Ende 2024 soll die Übernahme abgeschlossen sein. Liberty Media besitzt dann die Rechte an den beiden wichtigsten Rennserien auf vier und zwei Rädern. Vorerst muss das geplante Geschäft jedoch noch von den Wettbewerbshütern abgesegnet werden. Vor allem die EU-Kartellwächter könnten den Deal durch eine mögliche Monopolstellung kritisch sehen.

Neben den scheidenden MotoGP-Rechten besitzt Dorna aktuell noch Bridgepoint, eine britische Private-Equity-Gesellschaft, die die Motorradrennserien 2006 übernommen hatte. Dabei übernahmen sie die Rechte von CVC Capital, das einst selbst die Rechte an Formel 1 und MotoGP übernehmen wollte. Damals schritten die EU-Wettbewerbshüter mit einem Verbot ein.

Neueste Beiträge

(c) Pixabay

Netflix und NFL verhandeln über zwei Weihnachts-Live-Spieltage 2024

sportsbusiness.at UTR Sports und Sportradar

Sportradar soll für UTR Sports die Sichtbarkeit von Turnieren erhöhen

grafik-lms-fuerth

Erfolgreicher Auftakt – SpVgg Greuther Fürth und LMS Sport schließen sich erneut zusammen [Partner-News]

(c) Qatar Airways

Qatar Airways wird doppelter Airline-Partner der MotoGP

(c) Getty Images / Red Bull Content Pool

Formel 1 verzeichnet Umsatzanstieg von 45 Prozent im ersten Quartal

Podcast​