sportsbusiness.de

Suche
Close this search box.

Marco Rossi: Gedraftet und vermarktet [Exklusiv]

Eishockey: Pressekonferenz mit Marco Rossi im Medienhaus

Diesen Artikel teilen

Es waren aufregende Tage und Wochen zuletzt für Marco Rossi, der als Neunter von den Minnesota Wild im Draft gezogen wurde. Parallel dazu arbeitet Sporteo gemeinsam mit dem jungen Sportler am Aufbau der Marke und Vermarktung. Erste Partner konnten bereits gewonnen werden.

sportsbusiness.de-Exklusiv von Michael Fiala

Der 19-jährige Feldkircher Marco Rossi wurde bekanntlich an neunter Stelle gepickt und ist der erste Österreicher seit Michael Grabner und Andreas Nödl 2006, der gedraftet wird, und der dritte nach Thomas Vanek und Grabner in der ersten Runde.

Drei Agenturen für Rossi

Parallel zur sportlichen Entwicklung hat Rossi auch an seiner Vermarktung gearbeitet – schließlich soll der sportliche Erfolg auch eine wirtschaftliche Absicherung bieten. Aktuell gibt es drei maßgebliche Agenturen, die in diesem Zusammenhang zu nennen sind, wie sportsbusiness.de in Erfahrung bringen konnte: Sporteo übernimmt die Vermarktung des Sportlers mit speziellem Blick auf die Weiterentwicklung der Marke in den kommenden Jahren. „In der Zukunft wollen wir natürlich weitere Partner finden und die Marke schärfen“, sagt sporteo-CEO Hanno Egger im Gespräch mit sportsbusiness.de.

ML Marketing sorgt für das Social-Media-Marketing und produziert Content. Patrick Pilloni von Unlimited Sports Management kümmert sich um das Karrieremanagement.

„Verbindungen aus der VEU-Zeit“

Der Kontakt zwischen Rossi und Sporteo besteht bereits länger, konkret wurde es in den vergangenen Monaten. „Marcos Vater Michael ist während der Corona-Epidemie auf uns zugekommen, dass Marco beim Draft dabei sein wird und gute Chancen hat, beim Pick genommen zu werden“, so Egger, der ergänzt: „Die Idee war, dass Sporteo die Vermarktung übernimmt, die Marke stärkt und weiterentwickelt. Hier gibt es schon Verbindungen aus der VEU-Zeit.“

Moser Medical, Generali, iDM

Mit Moser Medical wurde auch rasch ein großer Partner gefunden. „Mit diesem Partner war es möglich, dass Marco Rossi sein Training umsetzen kann und Eiszeiten buchen kann. Sprich unser Fokus lag im Sommer ganz klar darin, Partner zu finden, die Marco das Training ermöglichen“, sagt Egger.

Moser Medical („Haare statt Glatze“) würde man im ersten Gedanken nicht unbedingt mit einem jungen Sportler verbinden. „Auch in dieser Zielgruppe gibt es Personen, die von Moser Medical profitieren können“, so Egger, der ergänzt: „Moser Medical verfolgt gerade die Strategie auch in dieser Zielgruppe mehr Bekanntheit zu gewinnen, persönliche Überzeugung des Unternehmens und Glaube an die Leistung des Sportlers.“ So ist unter anderem auch der 25-Jährige Fußballer Christian Schoissengeyr von der Austria zuletzt als Testimonial des Unternehmens in Erscheinung getreten.

Moser Medical verfolgt gerade die Strategie auch in dieser Zielgruppe mehr Bekanntheit zu gewinnen, persönliche Überzeugung des Unternehmens und Glaube an die Leistung des Sportlers.

Hanno Egger, Sporteo

Weitere Partner sind Generali, Steinbacher Dämmstoffe oder auch iDM. iDM wurde zuletzt von Sporteo auch als Partner an Adi Hütter vermittelt (>> siehe Artikel: Adi Hütter neuer Markenbotschafter von iDM Wärmepumpen).

Integrierte Kampagnen

Gemeinsam mit Sporteo wird Rossi als Testimonial für integrierte Kampagnen von Firmen und als Influencer und auch für den Bereich Social Media, speziell auf Instagram, Facebook und Twitter, aufgebaut.

Grenzen der Vermarktung

Fraglich ist noch, wo die Eigenvermarktung an Grenzen stößt. „Welche genauen Restriktionen es hier geben wird, wissen wir noch nicht. Hier wird es in den kommenden Wochen noch Gespräche mit der NHL und den Minnesota Wild geben“, sagt Egger gegenüber sportsbusiness.de

Derzeit ist Sporteo mit  Rossi in Abstimmung über die kommenden Aktivitäten. Egger: „Derzeit geht es vor allem um die Schärfung der Marke. Weitere Maßnahmen und Aktionen, werden sich auch aus den Gesprächen mit Marco, seinem Agenten und dem Team in den USA ergeben.“


Vernetzen Sie sich mit sportsbusiness.de auf LinkedIn:

Neueste Beiträge

(c) Pixabay

Netflix und NFL verhandeln über zwei Weihnachts-Live-Spieltage 2024

sportsbusiness.at UTR Sports und Sportradar

Sportradar soll für UTR Sports die Sichtbarkeit von Turnieren erhöhen

grafik-lms-fuerth

Erfolgreicher Auftakt – SpVgg Greuther Fürth und LMS Sport schließen sich erneut zusammen [Partner-News]

(c) Qatar Airways

Qatar Airways wird doppelter Airline-Partner der MotoGP

(c) Getty Images / Red Bull Content Pool

Formel 1 verzeichnet Umsatzanstieg von 45 Prozent im ersten Quartal

Podcast​