sportsbusiness.de

Suche
Close this search box.

Mattersburg-Vizepräsident tritt zurück

(c) Pixabay

Diesen Artikel teilen

(c) Pixabay

Nachdem bereits am gestrigen Abend über einen Rücktritt des Vizepräsidenten Richard Woschitz berichtet wurde, lässt dieser nun durch seinen Rechtsanwalt eine Rücktrittserklärung abgeben.

Nach dem Rücktritt des SVM-Präsidenten Martin Pucher, hat nun auch Vizepräsident Richard Woschitz seinen Rücktritt bekanntgegeben. Die Anwälte des scheidenden Klubchefs hatten gegenüber der APA verlautbart, „eine geordnete Übergabe“ sicherzustellen. „Entgegen der öffentlichen Darstellung durch Herrn Martin Pucher ist es leider bisher zu keiner ordnungsgemäßen Übergabe innerhalb des SVM gekommen“, lässt Woschitz über seinen Anwalt Johannes Zink in einer Aussendung ausrichten.

Zudem heißt es weiter: „Trotz großer Bemühungen meinerseits hat man mir keine belastbaren Informationen geliefert. Mangels vollständiger Unterlagen und mangels vollständiger Information ist es mir leider nicht möglich meine Ende Februar dieses Jahres übernommene Funktion auszuüben. Daher lege ich schweren Herzens meine Funktion als Vizepräsident mit sofortiger Wirkung zurück und habe über diesen Schritt bereits die übrigen Organe informiert. Dennoch werde ich den Verein soweit ich kann auch in Zukunft unterstützen.“


Keine sportsbusiness.de-News mehr versäumen:

>> Jetzt zum sportsbusiness.de-Newsletter anmelden und von Montag bis Freitag immer top informiert in den Tag starten

Neueste Beiträge

(c) Pixabay

Netflix und NFL verhandeln über zwei Weihnachts-Live-Spieltage 2024

sportsbusiness.at UTR Sports und Sportradar

Sportradar soll für UTR Sports die Sichtbarkeit von Turnieren erhöhen

grafik-lms-fuerth

Erfolgreicher Auftakt – SpVgg Greuther Fürth und LMS Sport schließen sich erneut zusammen [Partner-News]

(c) Qatar Airways

Qatar Airways wird doppelter Airline-Partner der MotoGP

(c) Getty Images / Red Bull Content Pool

Formel 1 verzeichnet Umsatzanstieg von 45 Prozent im ersten Quartal

Podcast​