sportsbusiness.de

Suche
Close this search box.

Sensationsdeal: Novak Djokovic startet bei den Erste Bank Open

(c) Gepa Pictures

Diesen Artikel teilen

Wie sportsbusiness.de kurz nach dem Ende der French Open in Erfahrung bringen konnte, startet Novak Djokovic bei den Erste Bank Open in Wien. Turnierdirektor Herwig Straka bestätigte den Start auf Nachfrage von sportsbusiness.de.

Beim Finale der French Open setzte es für Novak Djokovic am Sonntag-Nachmittag noch eine empfindliche Drei-Satz-Niederlage gegen Rafael Nadal.

Kurz darauf gab es aus Sicht der Erste Bank Open jedoch die Sensationsmeldung: Wie sportsbusiness.de in Erfahrung bringen konnte, wird Djokovic bei den diesjährigen Erste Bank Open starten, die von 24. Oktober bis 1. November über die Bühne gehen werden. Schon vor einigen Tagen konnte Turnierdirektor Herwig Straka stolz verkünden, dass vier Spieler aus den Top 8 genannten haben, darunter natürlich Dominic Thiem. „Die Spieler sind hungrig, die wollen spielen und haben wenig Turniere dieses Jahr“, meinte Straka Ende September. Nach der Absage des sonst starken Konkurrenten Basel (ebenfalls ATP-500-Status) wurde nun zwar ein kleineres Turnier in Kasachstan in die gleiche Turnierwoche geschoben, aber dieses ist keine Konkurrenz.

Mit Novak Djokovic konnte nun ein absoluter Top-Star verpflichtet werden, wie Straka auf Nachfrage gegenüber sportsbusiness.de bestätigte. Möglicherweise kommt dem Wiener Turnier jedoch Stefanos Tsitsipas abhanden, der sich beim Fünfsatzduell gegen Djokovic verletzt haben dürfte.

Bisherige Starterliste für das Hauptfeld vor der Nennung von Djokovic:

NameATP-Nr.
Dominic Thiem (AUT)3
Daniil Medvedev (RUS)5
Stefanos Tsitsipas (GRE) – fraglich6
Matteo Berrettini (ITA)8
Gael Monfils (FRA)9
Kei Nishikori (JPN)10
Denis Shapovalov (CDN)11
Andrey Rublev (RUS)12
David Goffin (BEL)13
Diego Schwartzman (ARG)14
Kevin Anderson (RSA)14
Fabio Fognini (ITA)15
Karen Khachanov (RUS)16
Stan Wawrinka (SUI)17
Pablo Carreno Busta (ESP)18
Cristian Garin (CHI)19
Grigor Dimitrov (BUL)20
Milos Raonic (CDN)21
Félix Auger-Aliassime (CDN)22
John Isner (USA)23
Dusan Lajovic (SRB)24
Casper Ruud (NOR)25
Borna Coric (CRO)27

„Aufgrund der derzeitigen Umstände ist die Austragung in diesem Jahr auch ein starkes Investment der e|motion group in das Turnier. Trotz drohender Verluste wegen der drastischen Reduktion der zugelassenen Besucher war es immer unser erklärtes Ziel, die Erste Bank Open auch in diesem Jahr durchzuführen und damit auch Zuversicht zu versprühen, indem wir den Sport- und Tennisfans wieder ein Live-Event bieten. Die großartige Besetzung ist der Lohn und zugleich eine Bestätigung für unseren eingeschlagenen Weg“, betont Straka am Montag-Vormittag in einer Aussenung. Novak Djokovic erhält eine Wildcard und spielt erstmals seit seinem Turniersieg 2007 wieder in Wien.


Keine exklusiven sportsbusiness.de-News mehr versäumen:

>> Jetzt zum sportsbusiness.de-Newsletter anmelden und von Montag bis Freitag immer top informiert in den Tag starten

Oder vernetzen Sie sich mit uns auf LinkedIn:

Neueste Beiträge

(c) Pixabay

Netflix und NFL verhandeln über zwei Weihnachts-Live-Spieltage 2024

sportsbusiness.at UTR Sports und Sportradar

Sportradar soll für UTR Sports die Sichtbarkeit von Turnieren erhöhen

grafik-lms-fuerth

Erfolgreicher Auftakt – SpVgg Greuther Fürth und LMS Sport schließen sich erneut zusammen [Partner-News]

(c) Qatar Airways

Qatar Airways wird doppelter Airline-Partner der MotoGP

(c) Getty Images / Red Bull Content Pool

Formel 1 verzeichnet Umsatzanstieg von 45 Prozent im ersten Quartal

Podcast​