sportsbusiness.de

Suche
Close this search box.

Weißrussland: IIHF suspendiert sieben Spieler wegen Verdacht auf Manipulation

(c) Pixabay

Diesen Artikel teilen

Ein möglicher Verdacht auf Spielmanipulation erschüttert den Eishockeysport in Weißrussland. Sieben Spieler wurden suspendiert.

Insgesamt sieben Spieler wurden vorläufig suspdendiert:

  • Pavel Boyarchuk, Forward, Belarus 
  • Stanislav Kuchkin, Forward, Russia 
  • Vyacheslav Lisichkin, Forward, Belarus
  • Alexei Ivanov, Goaltender, Russia 
  • Nikita Ustinenko, Defender, Belarus 
  • Sergei Sheleg, Defenceman, Belarus 
  • Alexander Syrei, Defenceman, Belarus

Alle Spieler sollen am 12. November beim Spiel Mogilyov vs Dynamo Molodechno (6:5) in die Manipulation verwickelt sein. Der Fall wird nun an das IIHF Disciplinary Board weitergeleitet, der über Sanktionen entscheiden wird, berichtet die IHHF.


>> Alle sportsbusiness.de-News zum Thema Integrität

sportsbusiness.de-Newsletter

>> Jetzt zum sportsbusiness.de-Newsletter anmelden und von Montag bis Freitag immer top informiert in den Tag starten

Neueste Beiträge

kicker opta logo

Kooperation: kicker und Opta setzen erfolgreiche Partnerschaft fort – redaktionelles Zusammenspiel zur EM [Partner-News]

© SK Rapid / Red Ring Shots

SK Rapid stellt neuen Crowdinvesting-Rekord im österreichischen Fußball auf

(c) Interwetten

„Wackel Lothar“ nickt ab: So humorvoll sagt Interwetten die deutsche EM-Aufstellung voraus [Partner-News]

StadiumADS_Basketball_Screenshot_02

Handball, Basketball, Drohnenflüge und mehr: StadiumADS präsentiert bisher größtes Update [Partner-News]

(c) adidas

Sport1 sicherte sich Highlight-Rechte für die UEFA Euro 2024

Podcast​