sportsbusiness.de

Suche
Close this search box.

Mit zehn Top-20-Spielern: Generali Open in Kitzbühel winkt starkes Teilnehmerfeld

(c) Gepa Pictures

Diesen Artikel teilen

(c) Gepa Pictures

Neben den drei Top-10-Stars, Dominic Thiem, Alexander Zverev und Matteo Berrettini sind das noch sechs weitere Top-20-Spieler, darunter beliebte Namen, wie Fabio Fognini, Andrey Rublev, Diego Schwartzman oder die beiden jungen Kanadier Felix Auger-Aliassime und Denis Shapovalov.

Nach 18 Uhr europäischer Zeit schloss die ATP gestern das „Sign In“ für das Generali Open Kitzbühel (7. bis 13. September) mit einer hochkarätigen Liste an Spielern, die sich für das Turnier in der Gamsstadt eingetragen haben. „Der erste Cut für das Generali Open liest sich beeindruckend und ist ein absoluter Rekord. Natürlich ergibt sich das starke Spielerfeld auch durch die Tatsache, dass wir das einzige europäische Turnier vor Rom und Paris sind. Obwohl wir in der zweiten Woche der US Open liegen, zeigt die Nennliste, dass die Spieler unbedingt spielen wollen“, erklärt Turnierdirektor Alexander Antonitsch.

„Ich hatte in den letzten Wochen viel Kontakt mit den Athleten und sie alle, wie auch die ATP selbst, zeigen sich durchwegs dankbar, dass sich die beiden Veranstalter Herbert Günther und Markus Bodner darum bemüht haben, in diesen herausfordernden Zeiten ein Turnier auszutragen“, meint Antonitsch und fügt hinzu: „Natürlich wird noch der eine oder andere Name rausfallen, weil er in der zweiten Woche der US Open noch im Bewerb ist. Klar ist aber auch, dass das am Montag der zweiten Woche nur noch zwölf Spieler sein können und wir uns in Kitzbühel, unabhängig von den US Open, auf ein extrem starkes Spielerfeld freuen dürfen.“


Keine sportsbusiness.de-News mehr versäumen:

>> Jetzt zum sportsbusiness.de-Newsletter anmelden und von Montag bis Freitag immer top informiert in den Tag starten

Neueste Beiträge

(c) Pixabay

Netflix und NFL verhandeln über zwei Weihnachts-Live-Spieltage 2024

sportsbusiness.at UTR Sports und Sportradar

Sportradar soll für UTR Sports die Sichtbarkeit von Turnieren erhöhen

grafik-lms-fuerth

Erfolgreicher Auftakt – SpVgg Greuther Fürth und LMS Sport schließen sich erneut zusammen [Partner-News]

(c) Qatar Airways

Qatar Airways wird doppelter Airline-Partner der MotoGP

(c) Getty Images / Red Bull Content Pool

Formel 1 verzeichnet Umsatzanstieg von 45 Prozent im ersten Quartal

Podcast​